Sitzen als Inspiration aus dem Leben

Freifrau.
Viel Frau und noch mehr Design

„Wo gehobelt wird, da fallen Späne“ – die Möbelbranche gilt häufig als klassische Männerdomäne. Hier wird gesägt, geschliffen und getischlert, was das Zeug hält. Aus viel Schweiß und Fleiß resultiert oft ein Stück Einrichtung, das männlich und schwer daherkommt. Dass in puncto Mobiliar ein großer Bedarf an mehr Weiblichkeit herrscht, erkannte die Freifrau Sitzmöbelmanufaktur aus dem nordrhein-westfälischen Lemgo. Das Gros der für die Marke tätigen Designer ist weiblich. So drückt Frau heute der Wohnung nicht mehr nur durch Dekoration ihren eigenen Stempel auf.

Die Produktion setzt auf traditionelle Handwerkskunst, alle Produkte werden manufakturell in Deutschland hergestellt. Die Verwendung sorgfältig ausgesuchter und langlebiger Materialien unterstreicht das ökologische Bewusstsein des Unternehmens und gewährleistet, dass sich auch nachfolgende Generationen an FREIFRAU Sitzmöbelmanufaktur Möbeln erfreuen können.

Erleben Sie perfektes Sitzen in seiner schönsten Form am besten bei uns in Fellbach bei Stuttgart. Erleben Sie die einzigartige Ausstellung und leidenschaftliche Beratungskompetenz.

MEHR ZUM THEMA?

In unserem Designmagazin finden Sie weitere spannende Informationen zu diesem Thema.
Einfach den Banner anklicken und schon können Sie unser Magazin online durchblättern.

Viel Spass dabei.


blank

Leya Lounge Chair

Leya vereint auf wundervolle Weise Kontraste. Von außen erscheint der von Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss entworfene Lounge-Sessel dieser Modellreihe mit seiner straff gepolsterten Schale klar und gradlinig. Wer sich setzt, fühlt sich jedoch augenblicklich gut aufgehoben.


blank

Leya Swing-seat

Der Leya Wingback Swing Seat sorgt für Momente der Schwerelosigkeit in den eigenen vier Wänden. Der von Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss entworfene Lounge-Sessel hängt an zwei stabilen schwarzen Seilen an der Decke und wer auf ihm hin und her schaukelt, den überkommen fast schon kindliche Glücksgefühle.


blank

Ona Arm-chair

Ein rundliches Sitzpolster, eine geschwungene Rückenlehne, vier schlanke Füße – Ona ist reduziert auf das Wesentliche. Charakteristisch ist der weich umlaufende Keder, der die Naht zwischen den zwei Schalen der Rückenlehne verstärkt. „Etwas eleganter und weniger lässig“


blank

Amelie

Die vollgepolsterte Sitzschale wird mit wertvollen Stoffen oder elegantem Leder bezogen, wobei sich die Bezugsmaterialien der Vorder- und Rückseite individuell kombinieren lassen. Die bis zu 240 Zentimeter lange Bank der Amelie-Modellgruppe wird von einem filigranen, pulverbeschichteten Drahtgestell getragen.

blank

Rabatte und Aktionen
Jetzt hier klicken und entdecken